Skip Nav
Einhorn
10 Male, in denen wir vom Regenbogen- Trend verzaubert waren
gesichtspflege
Beauty-Tipps von Frauen, die täglich sporteln
Winterbeauty
So wirst du platte, elektrische Winterhaare los
Beauty Tipps
Mit diesen 2 Tipps bleibt euch die perfekte Föhn-Frisur länger erhalten

Was tun, wenn Nägel sich entzündet haben?

Dieses einfache Hausmittel hilft bei Nagelentzündungen

Vielleicht habt ihr noch nie das Wort „Paronychie" gehört, aber die Horror-Geschichten über Nagelentzündungen kennt ihr sicher alle. Bei einer Maniküre oder Pediküre kann eben auch mal etwas schief gehen. Eine Entzündung kann aber auch die Ursache vom Nägelkauen sein. Doch sobald ihr das Problem identifiziert habt, könnt ihr auch etwas dagegen tun. Ganz einfach zu Hause – ohne extra im Wartezimmer des Arztes Platz zu nehmen.

So identifiziert man eine Nagelentzündung: Die Haut rund um den Finger- oder Fußnagel wird gerötet sein und bei Berührung schmerzen. Auch Eiterbläschen können sich gebildet haben. In den schlimmsten Fällen beginnt sich der Nagel abzulösen.

Was man dagegen tun kann: In einem ersten Schritt solltet ihr die betroffenen Nägel in warmes Wasser stecken. So regt ihr die Blutzirkulation an und verhindert, dass sich Bakterien ausbreiten. Versucht das Bad drei bis vier Mal zu wiederholen, für je ca. 15 Minuten. Falls das nicht hilft, solltet ihr jedoch unbedingt professionelle Hilfe ersuchen. Ein Hautarzt kann zum Beispiel schmerzhafte Bläschen entfernen und Antibiotikum zur Desinfektion verschreiben.

Kommentar hinzufügen
Die beste Gesichtsmaske für deinen Hauttyp
Weihnachtliche Maniküren und Nageldesigns
Beauty-Tipps für Sport, Training und Fitnessstudio
Nageldesigns für Ostern
So verwendet man den Beautyblender richtig
Makeup Mythen
Die besten Augenbrauen Tutorials
Natürliche Wege, zu Entspannen
Begeht ihr auch diese Beauty-Fehler?
So rettet man zerbrochenen Rouge, Lidschatten und Puder
Neueste Beiträge zum Thema Beauty
All the Latest From Ryan Reynolds